Pfän­dung und Pfänd­bar­keit ei­ner Urlaubsabgeltung

Der Gläu­bi­ger bzw. die Voll­stre­ckungs­be­hör­de hat das Ar­beits­ein­kom­men des Schuld­ners ge­pfän­det. Nach ei­ni­ger Zeit en­det das Ar­beits­ver­hält­nis zum 31.02. des Jah­res. Der Schuld­ner hat An­spruch auf ei­ne “Ur­laubs­ab­gel­tung”, die ihm zu­sam­men mit dem Ge­halt für Fe­bru­ar aus­ge­zahlt wird. Ab dem 01.03. be­zieht der Schuld­ner Ar­beits­lo­sen­geld nach dem SGB III.

Was ist die “Ur­laubs­ab­gel­tung”? Ist sie pfänd­bar? Wird sie von ei­ner Lohn­pfän­dung er­fasst? Ist sie nach § 850a Nr. 2 ZPO un­pfänd­bar, voll pfänd­bar oder gilt der pfand­freie Be­trag, z. B. nach § 850c ZPO oder § 850d ZPO?

##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### Nach die­sem Block geht es wei­ter. Da­für müs­sen Sie ein­ge­loggt sein. Sie sind ein­ge­loggt, se­hen aber trotz­dem nicht den voll­stän­di­gen Bei­trag, oder Ih­nen wird kei­ne Mög­lich­keit zum Log­in an­ge­zeigt? Dann liegt ein Pro­blem mit den Coo­kies vor. Pas­sen Sie Ih­re Aus­wahl an, pro­bie­ren sie ei­nen an­de­ren Brow­ser oder le­sen Sie den Ar­ti­kel hier. ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ##### ####…

Ka­te­go­rien