Martin Benner

#HoltDasGeldRein

Aktuellste Beiträge

Ba­sics: Rückschlagsperre

Bei den Ba­sics soll es nicht um ei­ne kon­kre­te Pro­ble­ma­tik oder ein be­stimm­tes Fall­bei­spiel ge­hen. Viel­mehr gibt die­se un­re­gel­mä­ßi­ge Rei­he vor al­lem Neu- und Quer­ein­stei­gern ei­nen Über­blick zu ei­nem The­ma der Zwangs- und Ver­wal­tungs­voll­stre­ckung. Da­her ge­hen die Ba­sics auch nicht auf die letz­te Fein­heit und die Aus­nah­me der Aus­nah­me ein. Zum...

Voll­streck­ba­re Teil­aus­fer­ti­gung mit Rechtsnachfolgeklausel

Bei ei­nem For­de­rungs­über­gang nach § 7 UVG wird die Un­ter­halts­vor­schuss­kas­se ei­nen Ti­tel, den das Kind be­reits er­wirkt hat­te, nach § 727 ZPO teil­wei­se auf das Land um­schrei­ben las­sen. Da­für be­an­tragt sie z. B. beim Fa­mi­li­en­ge­richt, ei­ne voll­streck­ba­re Teil­aus­fer­ti­gung des Un­ter­halts­fest­set­zungs­be­schlus­ses mit Rechts­nach­fol­ge­klau­sel...

Frist­be­rech­nung bei der Rückschlagsperre

Der Gläu­bi­ger bzw. die Voll­stre­ckungs­be­hör­de hat am 01.06.2023 der Bank des Schuld­ners ei­nen Pfän­dungs- und Über­wei­sungs­be­schluss bzw. ei­ne Pfän­dungs- und Ein­zie­hungs­ver­fü­gung für des­sen Kon­to­gut­ha­ben zu­ge­stellt. Am 01.11.2023 über­weist die Bank dem Gläu­bi­ger bzw. der Voll­stre­ckungs­be­hör­de ei­nen Be­trag von 2.000 €. Am 20.11.2023 be­an­tragt der Schuld­ner die...

Voll­stre­ckung ei­nes Haft­be­fehls bei er­neu­ter Vermögensauskunft

Der Schuld­ner hat An­fang Fe­bru­ar 2021 die Ver­mö­gens­aus­kunft ab­ge­ge­ben. Im No­vem­ber 2022 be­an­trag­te der Gläu­bi­ger, dem Schuld­ner die Ver­mö­gens­aus­kunft er­neut ab­zu­neh­men (§ 802d ZPO). Zu dem dar­auf­hin an­be­raum­ten Ter­min im De­zem­ber 2022 er­schien der Schuld­ner je­doch nicht. Das Amts­ge­richt er­ließt dar­auf­hin im Ja­nu­ar 2023 an­trags­ge­mäß ei­nen...

Form für die Vor­la­ge des Bewilligungsbescheids

Soll Un­ter­halt, der nach § 7 UVG über­ge­gan­gen und in ei­nem Voll­stre­ckungs­be­scheid ti­tu­liert ist, mit ei­nem her­ab­ge­setz­ten pfand­frei­en Be­trag nach § 850d ZPO voll­streckt wer­den, muss die Un­ter­halts­vor­schuss­kas­se dem Voll­stre­ckungs­ge­richt den Be­wil­li­gungs­be­scheid nach § 9 UVG vor­le­gen (§ 7 Abs. 5 UVG). Hin und wie­der be­an­stan­den es...

Haft­kos­ten­bei­trag und Vermögensauskunft

Der Schuld­ner ist zum Ter­min zur Ab­ga­be der Ver­mö­gens­aus­kunft nicht er­schie­nen. Das Amts­ge­richt hat an­trags­ge­mäß ei­nen Haft­be­fehl er­las­sen. Der Gläu­bi­ger bzw. die Voll­stre­ckungs­be­hör­de über­legt, ob bei ei­nem An­trag auf Ver­haf­tung des Schuld­ners zur Ab­ga­be der Ver­mö­gens­aus­kunft auch ein Haft­kos­ten­bei­trag droht. Zum news­let­ter anmelden ##### #####...

Ka­te­go­rien