Be­stimm­te Auf­ga­ben nach dem OWiG hat die “Voll­stre­ckungs­be­hör­de” wahr­zu­neh­men. Da­zu ge­hö­ren ua

Nach Rechts­kraft der Buß­geld­ent­schei­dung ent­schei­det über die Be­wil­li­gung von Zah­lungs­er­leich­te­run­gen (§ 18) die Voll­stre­ckungs­be­hör­de.”

§ 93 Abs. 1 OWiG

Nach Ab­lauf der in § 95 Abs. 1 be­stimm­ten Frist kann das Ge­richt auf An­trag der Voll­stre­ckungs­be­hör­de […] Er­zwin­gungs­haft an­ord­nen […]”

§ 96 Abs. 1 OWiG

Wer im kom­mu­na­len Be­reich in die­sem Sin­ne Voll­stre­ckungs­be­hör­de ist, be­stimmt § 92 OWiG:

Voll­stre­ckungs­be­hör­de […] ist die Ver­wal­tungs­be­hör­de, die den Buß­geld­be­scheid er­las­sen hat […].”

§ 92 OWiG

Die Zu­stän­dig­keit für den Er­lass kom­mu­na­ler Buß­geld­be­schei­de rich­tet sich nach ge­son­der­ten Re­ge­lun­gen, zB:

Für die Ver­fol­gung und Ahn­dung von Ord­nungs­wid­rig­kei­ten nach Bun­des­recht sind die Land­krei­se und Kreis­frei­en Städ­te zu­stän­dig […]”

§ 2 S. 2 Säch­sO­Wi­Zu­VO

Wel­chen Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten die Auf­ga­ben der Voll­zugs- und der Voll­stre­ckungs­be­hör­de in­ner­halb der Kom­mu­ne zu­ord­net wer­den, un­ter­liegt dem Bin­nen­or­ga­ni­sa­ti­ons­recht des Be­hör­den­lei­ters, zB des Ober­bür­ger­meis­ter. Der Be­hör­den­lei­ter kann da­her die Auf­ga­ben der Voll­stre­ckungs­be­hör­de iSd § 92 OWiG oh­ne Wei­te­res der Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­heit “Kom­mu­nal­kas­se” zu­wei­sen, wäh­rend die Auf­ga­ben der Ver­wal­tungs­be­hör­de von den Fachäm­tern (zB Um­welt­amt) als Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten wahr­ge­nom­men wer­den. Da­für spricht ein ge­wich­ti­ges Ar­gu­ment: Von der Voll­stre­ckungs­be­hör­de iSd § 92 OWiG ist die Voll­zugs­be­hör­de zu un­ter­schei­den. Sie führt die Maß­nah­men der Zwangs­voll­stre­ckung aus, dh er­lässt zB Pfän­dungs- und Ein­zie­hungs­ver­fü­gun­gen. Die Voll­zugs­be­hör­de be­stimmt sich nach dem Bun­des- bzw. dem je­wei­li­gen Lan­des­ver­wal­tungs­voll­stre­ckungs­ge­setz (§ 90 OWiG), zB

Zur Voll­stre­ckung sind be­fugt:
1. die Ge­mein­den, mit Aus­nah­me der Mit­glieds­ge­mein­den von Ver­bands­ge­mein­den, und die Ver­bands­ge­mein­den,
2. die Land­krei­se […]”

§ 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 2 VwVG LSA

Wer in­ner­halb der Kom­mu­ne zur Voll­stre­ckung be­fugt ist, rich­tet sich wie­der­um nach den bin­neor­ga­ni­sa­to­ri­schen Fest­le­gun­gen des Be­hör­den­lei­ters. In der Re­gel han­delt es sich um die Kom­mu­nal­kas­se. Wer­den ihr auch die Auf­ga­ben der Voll­stre­ckungs­be­hör­de iSd § 92 OWiG zu­ge­wie­sen, kann sie das Ver­fah­ren des­halb ganz­heit­lich be­trei­ben, dh selb­stän­dig über die Vor­nah­me von Voll­stre­ckungs­maß­nah­men, die Be­wil­li­gung von Zah­lungs­er­leich­te­run­gen und die Be­an­tra­gung von Er­zwin­gungs­haft ent­schei­den.

Ein pas­sen­des Se­mi­nar gibt es üb­ri­gens hier.

Bit­te be­ach­ten Sie die Nut­zungs­be­din­gun­gen.

Darf die Kom­mu­nal­kas­se Voll­stre­ckungs­be­hör­de iSd § 92 OWiG sein?