Nach ei­ner in der Recht­spre­chung und Li­te­ra­tur ver­tre­te­nen Auf­fas­sung kann der Gläu­bi­ger die An­sprü­che des Schuld­ners ge­gen sei­ne Kfz-Haft­pflich­t‑, Teil­kas­ko- und Kas­ko­ver­si­che­rung ein­schließ­lich des Rechts auf Kün­di­gung der Ver­si­che­rung pfän­den, sich zur Ein­be­zie­hung über­wei­sen las­sen und an­schlie­ßend das Kün­di­gungs­recht aus­üben (et­wa LG Au­rich, Be­schluss vom 26.03.2018, Az. 7 T 97/18; AG Sin­zig, Be­schluss vom 11.04.1986, Az. 6 M 311/86; Rie­del, in: Beck­OK-ZPO, 32. Edi­ti­on 2019, Rz. 199 zu § 829).

Die zu pfän­den­den An­sprü­che könn­ten im An­trag auf Er­lass ei­nes Pfän­dungs- und Über­wei­sungs­be­schlus­ses (An­spruch G in den An­la­gen 2 und 3 zur ZVFV) bzw. in ei­ner Pfän­dungs- und Ein­zie­hungs­ver­fü­gung wie folgt be­zeich­net wer­den (nach LG Au­rich, Be­schluss vom 26.03.2018, Az. 7 T 97/18):

[…] aus Kfz-Haft­pflich­t‑, Teil­kas­ko- und Kas­ko­ver­si­che­rungs­ver­trä­gen (ins­be­son­de­re mit der Num­mer …) auf Rück­ver­gü­tung we­gen Un­fall­frei­heit, Rück­zah­lung be­reits ge­zahl­ter Ver­si­che­rungs­prä­mi­en bei vor­zei­ti­ger Be­en­di­gung des Ver­si­che­rungs­ver­tra­ges so­wie auf das Recht zur Kün­di­gung der Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge.

Kommt es dar­auf­hin nicht zu ei­ner (Raten-)Zahlung, könn­te ein an­schlie­ßen­des Kün­di­gungs­schrei­ben könn­te wie folgt lau­ten:

[…] in Ver­tre­tung des Gläu­bi­gers kün­di­ge ich den Ver­trag zu der oben ge­nann­ten Ver­si­che­rungs­num­mer und bit­te um ent­spre­chen­de Be­stä­ti­gung.

Das Recht zur Kün­di­gung wur­de mit­ge­pfän­det, sie­he Pfän­dungs- und Über­wei­sungs­be­schluss des Amts­ge­richts […] vom […], Az. […], Sei­te [6/7], An­spruch G (vgl. da­zu LG Au­rich, Be­schluss vom 26.03.2018, Az. 7 T 97/18, Ju­r­Bü­ro 2018, 436 = Beck­RS 2018, 8186; AG Sin­zig, Be­schluss vom 11.04.1986, Az. 6 M 311/86, NJW-RR 1986, 967 = Beck­RS 9998, 75126; Rie­del, in: Beck­OK-ZPO, 32. Edi­ti­on 2019, Rz. 199 zu § 829).


Mit freund­li­chen Grü­ßen

[…]

Bit­te be­ach­ten Sie die Nut­zungs­be­din­gun­gen.

Kün­di­gung der Kfz-Ver­­­si­che­­rung nach Pfän­dung